Angebote zu "Kunden" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Home Staging: Wie man Menschen in Immobilien ve...
5,72 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Was haben Mode, Autos, Einrichtung und Immobilien gemeinsam? Beim Kauf spielen Emotionen eine wichtige Rolle! Kein Mensch verkauft seinen Gebrauchtwagen ungewaschen und voll mit persönlichen Dingen und eventuell noch mit dem Altpapier der letzten Wochen im Kofferraum. Auch Kekskrümel und Hundehaare werden entfernt und sogar noch Ledergeruch aufgesprüht. Jeder Autoverkäufer weiß, dass sein Auto dann bessere Chancen auf dem Gebrauchtwagenmarkt hat, wenn es möglichste neuwertig aussieht. Warum das so ist? Der Käufer eines Gebrauchtwagens erwirbt ein für ihn neues Auto und es sollte deshalb möglichst auch diesen Eindruck machen. Schließlich will er auch auf dieses Auto stolz sein – obwohl es „nur“ ein gebrauchtes ist. Kein Einrichtungs- bzw. Möbelhaus scheut die Mühe, Musterzimmer zu gestalten und die Kunden damit zu inspirieren. Ansprechend und gekonnt dekorierte Schaufenster wecken Sehnsüchte nach geschmackvollem Wohnen oder gutem Aussehen. Keiner fühlt sich übrigens getäuscht, wenn alle Schaufensterpuppen Größe 34 tragen. Ist ja auch klar, dass man mit Größe 40 anders aussieht, aber darum geht es gar nicht. Wir wollen halt einfach verführt werden. Sollte das nicht beim Produkt „Immobilie“ genauso sein? Wieso müssen Immobiliensuchende – im Fall von unbewohnten Immobilien – kahle, unrenovierte und schlecht beleuchtete Räume oder im Fall von noch bewohnten Immobilien – mit Schuhen zugestellte Flure, hochgeklappte Toiletten-Deckel, ungemachte Betten und die „persönlichen Vorlieben“ der Vorbesitzer in Kauf nehmen? Dafür gibt es doch wirklich keinen Grund, denn die in solchen Fällen erforderliche „Fantasie“ haben die wenigsten Kaufinteressenten – und werden nicht zu Käufern. Vor dem Hintergrund, welcher Aufwand in anderen Lebensbereichen betrieben wird, um Konsumenten in Kauf-Stimmung zu bringen für den Kauf, treten die Autorinnen als Home Staging Profis dafür ein, dass Kaufinteressenten von Immobilien ebenfalls den bestmöglichen ersten Eindruck erhalten und „verzaubert“ werden. Klingt auch für Sie schlüssig? Dann interessieren Sie sich für das richtige Buch! Sie werden zahlreiche Tipps und Anregungen finden, die Sie selbst umsetzen können. Vielleicht merken Sie schon beim Lesen, wie viel Spaß es machen würde, Ihr jetziges Zuhause in ein Produkt „Haus bzw. Wohnung“ zu verwandeln, das möglichst viele Kaufinteressenten begeistert. Die Autorinnen lieben die Magie, die Home Staging besitzt und ihre Kunden auch, besonders wenn sie anschließend mit Stolz ihre Immobilie zeigen und Kaufinteressenten verzaubern! Home Staging wird bereits in vielen Ländern wie Amerika, England, Schweden, Holland, Frankreich oder Österreich erfolgreich angewendet, und ist in Deutschland seit 2010 dabei ein fester Begriff für Immobilienverkäufer zu werden. Interessenten für dieses Buch: die breite Gruppe privater Immobilienverkäufer (vom Verkäufer der ersten Immobilie bis zum Besitzer des jahrzehntelangen Domizils oder des „Schnellverkäufers“ der aus beruflichen Gründen umziehen muss, bis zu Immobilienmakler, zukünftigen Home Stagern oder einfach nur der einrichtungsinteressierten Frau oder dem gewinnorientierten Mann. Da das Buch nutzbar für jedermann ist, ist es auch ein ideales Geschenk.

Anbieter: reBuy
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Kunden lesen
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kunde ist nicht gleich Kunde: Während der eine dem Verkäufer blind vertraut, verliert sich der andere im Kleingedruckten. Und wenn der nächste alle technischen Daten abfragt, will der letzte bloß wissen, ob der Gebrauchtwagen fahrtüchtig ist. Wie sollen Verkäufer die Eigenarten jedes Kunden sofort erkennen, um ihn zielgerichtet zum Abschluss zu führen? Ganz einfach, weiß Wiebke Lüth: Wer seine Wahrnehmung schult, erkennt innerhalb von Sekunden, wie sein Gegenüber "tickt" - und was der Kunde braucht, um sich zu entscheiden. In diesem Buch vermittelt die Expertin für Face Communication den Schlüssel zum Verständnis von Menschen, Denkprozessen und Entscheidungsstrukturen. In drei Schritten zeigt die Autorin, wie sich die zentralen Charaktermerkmale am Gesicht ablesen lassen. Zahlreiche Tipps, praktische Beispiele, die Dos und Don'ts für die Verkaufssituation und praktische Zusammenfassungen machen diesen Ratgeber kompakt, effektiv und für jeden sofort anwendbar.

Anbieter: buecher
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Kunden lesen
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Kunde ist nicht gleich Kunde: Während der eine dem Verkäufer blind vertraut, verliert sich der andere im Kleingedruckten. Und wenn der nächste alle technischen Daten abfragt, will der letzte bloß wissen, ob der Gebrauchtwagen fahrtüchtig ist. Wie sollen Verkäufer die Eigenarten jedes Kunden sofort erkennen, um ihn zielgerichtet zum Abschluss zu führen? Ganz einfach, weiß Wiebke Lüth: Wer seine Wahrnehmung schult, erkennt innerhalb von Sekunden, wie sein Gegenüber "tickt" - und was der Kunde braucht, um sich zu entscheiden. In diesem Buch vermittelt die Expertin für Face Communication den Schlüssel zum Verständnis von Menschen, Denkprozessen und Entscheidungsstrukturen. In drei Schritten zeigt die Autorin, wie sich die zentralen Charaktermerkmale am Gesicht ablesen lassen. Zahlreiche Tipps, praktische Beispiele, die Dos und Don'ts für die Verkaufssituation und praktische Zusammenfassungen machen diesen Ratgeber kompakt, effektiv und für jeden sofort anwendbar.

Anbieter: buecher
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Home Staging: Wie man Menschen in Immobilien ve...
20,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Was haben Mode, Autos, Einrichtung und Immobilien gemeinsam? Beim Kauf spielen Emotionen eine wichtige Rolle! Kein Mensch verkauft seinen Gebrauchtwagen ungewaschen und voll mit persönlichen Dingen und eventuell noch mit dem Altpapier der letzten Wochen im Kofferraum. Auch Kekskrümel und Hundehaare werden entfernt und sogar noch Ledergeruch aufgesprüht. Jeder Autoverkäufer weiß, dass sein Auto dann bessere Chancen auf dem Gebrauchtwagenmarkt hat, wenn es möglichste neuwertig aussieht. Warum das so ist? Der Käufer eines Gebrauchtwagens erwirbt ein für ihn neues Auto und es sollte deshalb möglichst auch diesen Eindruck machen. Schließlich will er auch auf dieses Auto stolz sein – obwohl es „nur“ ein gebrauchtes ist. Kein Einrichtungs- bzw. Möbelhaus scheut die Mühe, Musterzimmer zu gestalten und die Kunden damit zu inspirieren. Ansprechend und gekonnt dekorierte Schaufenster wecken Sehnsüchte nach geschmackvollem Wohnen oder gutem Aussehen. Keiner fühlt sich übrigens getäuscht, wenn alle Schaufensterpuppen Größe 34 tragen. Ist ja auch klar, dass man mit Größe 40 anders aussieht, aber darum geht es gar nicht. Wir wollen halt einfach verführt werden. Sollte das nicht beim Produkt „Immobilie“ genauso sein? Wieso müssen Immobiliensuchende – im Fall von unbewohnten Immobilien – kahle, unrenovierte und schlecht beleuchtete Räume oder im Fall von noch bewohnten Immobilien – mit Schuhen zugestellte Flure, hochgeklappte Toiletten-Deckel, ungemachte Betten und die „persönlichen Vorlieben“ der Vorbesitzer in Kauf nehmen? Dafür gibt es doch wirklich keinen Grund, denn die in solchen Fällen erforderliche „Fantasie“ haben die wenigsten Kaufinteressenten – und werden nicht zu Käufern. Vor dem Hintergrund, welcher Aufwand in anderen Lebensbereichen betrieben wird, um Konsumenten in Kauf-Stimmung zu bringen für den Kauf, treten die Autorinnen als Home Staging Profis dafür ein, dass Kaufinteressenten von Immobilien ebenfalls den bestmöglichen ersten Eindruck erhalten und „verzaubert“ werden. Klingt auch für Sie schlüssig? Dann interessieren Sie sich für das richtige Buch! Sie werden zahlreiche Tipps und Anregungen finden, die Sie selbst umsetzen können. Vielleicht merken Sie schon beim Lesen, wie viel Spaß es machen würde, Ihr jetziges Zuhause in ein Produkt „Haus bzw. Wohnung“ zu verwandeln, das möglichst viele Kaufinteressenten begeistert. Die Autorinnen lieben die Magie, die Home Staging besitzt und ihre Kunden auch, besonders wenn sie anschließend mit Stolz ihre Immobilie zeigen und Kaufinteressenten verzaubern! Home Staging wird bereits in vielen Ländern wie Amerika, England, Schweden, Holland, Frankreich oder Österreich erfolgreich angewendet, und ist in Deutschland seit 2010 dabei ein fester Begriff für Immobilienverkäufer zu werden. Interessenten für dieses Buch: die breite Gruppe privater Immobilienverkäufer (vom Verkäufer der ersten Immobilie bis zum Besitzer des jahrzehntelangen Domizils oder des „Schnellverkäufers“ der aus beruflichen Gründen umziehen muss, bis zu Immobilienmakler, zukünftigen Home Stagern oder einfach nur der einrichtungsinteressierten Frau oder dem gewinnorientierten Mann. Da das Buch nutzbar für jedermann ist, ist es auch ein ideales Geschenk.

Anbieter: reBuy
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Home Staging
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was haben Mode, Autos, Einrichtung und Immobilien gemeinsam? Beim Kauf spielen Emotionen eine wichtige Rolle! Kein Mensch verkauft seinen Gebrauchtwagen ungewaschen und voll mit persönlichen Dingen und eventuell noch mit dem Altpapier der letzten Wochen im Kofferraum. Auch Kekskrümel und Hundehaare werden entfernt und sogar noch Ledergeruch aufgesprüht. Jeder Autoverkäufer weiss, dass sein Auto dann bessere Chancen auf dem Gebrauchtwagenmarkt hat, wenn es möglichste neuwertig aussieht. Warum das so ist? Der Käufer eines Gebrauchtwagens erwirbt ein für ihn neues Auto und es sollte deshalb möglichst auch diesen Eindruck machen. Schliesslich will er auch auf dieses Auto stolz sein – obwohl es „nur“ ein gebrauchtes ist. Kein Einrichtungs- bzw. Möbelhaus scheut die Mühe, Musterzimmer zu gestalten und die Kunden damit zu inspirieren. Ansprechend und gekonnt dekorierte Schaufenster wecken Sehnsüchte nach geschmackvollem Wohnen oder gutem Aussehen. Keiner fühlt sich übrigens getäuscht, wenn alle Schaufensterpuppen Grösse 34 tragen. Ist ja auch klar, dass man mit Grösse 40 anders aussieht, aber darum geht es gar nicht. Wir wollen halt einfach verführt werden. Sollte das nicht beim Produkt „Immobilie“ genauso sein? Wieso müssen Immobiliensuchende – im Fall von unbewohnten Immobilien – kahle, unrenovierte und schlecht beleuchtete Räume oder im Fall von noch bewohnten Immobilien – mit Schuhen zugestellte Flure, hochgeklappte Toiletten-Deckel, ungemachte Betten und die „persönlichen Vorlieben“ der Vorbesitzer in Kauf nehmen? Dafür gibt es doch wirklich keinen Grund, denn die in solchen Fällen erforderliche „Fantasie“ haben die wenigsten Kaufinteressenten – und werden nicht zu Käufern. Vor dem Hintergrund, welcher Aufwand in anderen Lebensbereichen betrieben wird, um Konsumenten in Kauf-Stimmung zu bringen für den Kauf, treten die Autorinnen als Home Staging Profis dafür ein, dass Kaufinteressenten von Immobilien ebenfalls den bestmöglichen ersten Eindruck erhalten und „verzaubert“ werden. Klingt auch für Sie schlüssig? Dann interessieren Sie sich für das richtige Buch! Sie werden zahlreiche Tipps und Anregungen finden, die Sie selbst umsetzen können. Vielleicht merken Sie schon beim Lesen, wie viel Spass es machen würde, Ihr jetziges Zuhause in ein Produkt „Haus bzw. Wohnung“ zu verwandeln, das möglichst viele Kaufinteressenten begeistert. Die Autorinnen lieben die Magie, die Home Staging besitzt und ihre Kunden auch, besonders wenn sie anschliessend mit Stolz ihre Immobilie zeigen und Kaufinteressenten verzaubern! Home Staging wird bereits in vielen Ländern wie Amerika, England, Schweden, Holland, Frankreich oder Österreich erfolgreich angewendet, und ist in Deutschland seit 2010 dabei ein fester Begriff für Immobilienverkäufer zu werden. Interessenten für dieses Buch: die breite Gruppe privater Immobilienverkäufer (vom Verkäufer der ersten Immobilie bis zum Besitzer des jahrzehntelangen Domizils oder des „Schnellverkäufers“ der aus beruflichen Gründen umziehen muss, bis zu Immobilienmakler, zukünftigen Home Stagern oder einfach nur der einrichtungsinteressierten Frau oder dem gewinnorientierten Mann. Da das Buch nutzbar für jedermann ist, ist es auch ein ideales Geschenk.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Ein- und Ausbau eines Autoradios an einem Model...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Unterweisung / Unterweisungsentwurf aus dem Jahr 2006 im Fachbereich AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Kfz-Berufe, Note: 1, , 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Heutzutage gehört ein Radio zur Grundausstattung eines Autos. In der Regel werden neue Pkws bereits mit Radios geliefert. Oftmals werden aber in Neu- und Gebrauchtwagen auf Wunsch des Kunden besondere Geräte eingebaut bzw. Zusatzausstattungen nachgerüstet. Aus diesem Grund halte ich es für notwendig, dass ein zukünftiger Mechatroniker den Ein- und Ausbau von Radios und anderen audiotechnischen Geräten beherrscht. Die eigentliche Demontage und Montage gehört hierbei zu den einfachsten Arbeiten und legt den Grundstein für weiterführende und schwierigere Tätigkeiten, wie z.B. den Einbau eines CD-Wechslers oder einer Freisprechanlage. Wenn dem Auszubildenden die Arbeitsschritte für den Ein- und Ausbau nicht umfassend vermittelt werden, kann es unter Umständen dazu führen, dass das Gerät nicht funktioniert oder beschädigt wird. Unterweisungen durch den Ausbilder und Übungen durch den Azubi um Fertigkeiten zu vermitteln und zu festigen sind deshalb unbedingt erforderlich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Home Staging
26,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was haben Mode, Autos, Einrichtung und Immobilien gemeinsam? Keiner verkauft seinen Gebrauchtwagen ungewaschen. Jeder Autoverkäufer weiss, dass sein Auto dann bessere Chancen auf dem Gebrauchtwagenmarkt hat. Jedes Einrichtungs- bzw. Möbelhaus gestaltet schöne Musterzimmer, um die Kunden damit zu inspirieren. Ansprechend und gekonnt dekorierte Schaufenster wecken Sehnsüchte nach geschmackvollem Wohnen oder gutem Aussehen. Sollte das nicht bei einer Immobilie genauso sein? Wieso müssen Immobiliensuchende - im Fall von unbewohnten Immobilien - kahle, unrenovierte und schlecht beleuchtete Räume oder - im Fall von noch bewohnten Immobilien - zugestellte Flure, hochgeklappte Toiletten-Deckel und die 'Vorlieben' der Vorbesitzer erleben? Vor dem Hintergrund, welcher Aufwand in anderen Lebensbereichen betrieben wird, um Konsumenten in Kaufstimmung zu bringen, treten die Autorinnen als Home Staging Profis dafür ein, dass Kaufinteressenten von Immobilien ebenfalls den bestmöglichen ersten Eindruck erhalten und 'verzaubert' werden. Klingt auch für Sie schlüssig? Dann ist dies das richtige Buch für Sie! Sie werden zahlreiche praktische Tipps und Anregungen finden, die Sie selbst umsetzen können. Vielleicht merken Sie schon beim Lesen, wie viel Spass es Ihnen machen würde, Ihr jetziges Zuhause so zu verwandeln, damit es möglichst viele Kaufinteressenten begeistert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Kunden lesen
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Kunde ist nicht gleich Kunde: Während der eine dem Verkäufer blind vertraut, verliert sich der andere im Kleingedruckten. Und wenn der nächste alle technischen Daten abfragt, will der letzte bloss wissen, ob der Gebrauchtwagen fahrtüchtig ist. Wie sollen Verkäufer die Eigenarten jedes Kunden sofort erkennen, um ihn zielgerichtet zum Abschluss zu führen? Ganz einfach, weiss Wiebke Lüth: Wer seine Wahrnehmung schult, erkennt innerhalb von Sekunden, wie sein Gegenüber 'tickt' - und was der Kunde braucht, um sich zu entscheiden. In diesem Buch vermittelt die Expertin für Face Communication den Schlüssel zum Verständnis von Menschen, Denkprozessen und Entscheidungsstrukturen. In drei Schritten zeigt die Autorin, wie sich die zentralen Charaktermerkmale am Gesicht ablesen lassen. Zahlreiche Tipps, praktische Beispiele, die Dos und Don'ts für die Verkaufssituation und praktische Zusammenfassungen machen diesen Ratgeber kompakt, effektiv und für jeden sofort anwendbar.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Das Internet als Vertriebskanal für Neuwagen
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Fachhochschule Aachen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Entwicklungen im E-Commerce gehen stetig voran. Vor allem als Informationsquelle, aber auch als Absatzkanal, spielt das Internet eine wichtige Rolle. Dies ist auch in der Automobilbranche zu erkennen. Bevor ein Verbraucher einen Neu- oder Gebrauchtwagen kauft, informiert er sich grösstenteils vorher im Internet, welche Marke und welches Modell das für ihn am besten geeignetste ist. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Internet als Vertriebskanal für Neuwagen. Dabei wird der aktuelle E-Commerce in der Automobilbranche dargestellt sowie das aktuell übliche Vermittlergeschäft. Dies stellt den Hauptabsatzkanal von Neuwagen über das Internet dar. Zudem werden Möglichkeiten des Vertriebs von Neuwagen im Internet aufgezeigt und der traditionelle Kaufprozess mit dem virtuellen verglichen. Ziel der Arbeit ist, eine Entscheidungsgrundlage zu schaffen, welche Möglichkeit des Vertriebs von Neuwagen im Internet für die beteiligten Akteure der Automobilbranche, aber auch für die Kunden, den meisten Nutzen stiftet und dabei die geringsten Nachteile aufweist. Dazu wird die Frage beantwortet, welche Vor-beziehungsweise Nachteile sich aus den verschiedenen Vertriebsmöglichkeiten für alle Akteure ergeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot